Veranstaltungen

Das Krangener Kulturleben in der Corona-Starre

 

Am 21.03. hätte es in der Krangener Kirche mit Henri Stabel und seiner mitreißenden Musik den furiosen Auftakt zum diesjährigen Kulturprogramm des Fördervereins gegeben. Das Konzert der Gruppe „Favni“ sollte am 20.6. folgen, dann ein wunderbarer Kinosommer mit vier ausgesuchten Filmen und ein Literaturcafé mit Peggy Langhans und ihrer Novelle „Der gefundene Garten“. All das konnte, wie wir wissen, wegen der landesweiten Corona – Maßnahmen nicht stattfinden.

Inzwischen gab es beim Verein immer wieder interessierte Anfragen, ob es denn den traditionellen Weihnachtsmarkt im historischen Gewand oder das beliebte Silvesterkonzert geben werde.

Auf der Mitgliederversammlung am achten Oktober wurden dazu das Für und Wider und die uns bleibenden Möglichkeiten diskutiert und abgewogen. Schließlich kamen wir zu der frustrierenden Einsicht, dass es uns unter den derzeitigen Bedingungen nicht möglich ist, unsere Veranstaltungen in gewohnter Qualität durchzuführen. Natürlich müssten wir das Hygienekonzept der Gesamtkirchengemeinde und die geltenden Corona – Bestimmungen einhalten. Das heißt, wir müssten auf die Weihnachtsmarkt – Stände innerhalb der Kirche verzichten. Damit würde unser Markt seinen bekannten Charakter verlieren. Auch das Silvesterkonzert „Bis fünf vor zwölf“ könnte nur mit sehr begrenzter Teilnehmerzahl und unter strengen Auflagen stattfinden.

Im Januar werden sich die Mitglieder des Fördervereins erneut versammeln, um über das Programm 2021 zu beraten. Wir hoffen sehr, dass bis dahin wieder Normalität auch in das kulturelle Leben eingezogen sein wird. Falls die Umstände es jedoch erfordern sollten, müssen wir neue Wege finden, um die Kirche wieder mit Leben zu erfüllen und unseren Besuchern und Freunden ein anspruchsvolles Programm zu bieten.

Der Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Krangen 

Christl Damerow   

 

 

 

Die aufgeführten Veranstaltungen in unserer Broschüre können nicht durchgeführt werden.